permalink

0

Das biolumineszente Dino-Nachtlicht

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone ... thanks for sharing!

Leuchtalgen Dino

Ich möchte hier kurz die Idee der Firma Yonder Biology vorstellen, über die ich im Crowd-Funding Portal Kickstarter gestolpert bin: der biolumineszente Dino. Das Ziel der Firma ist es, Geld zum Bau eines Nachtlichts für Kinder zu sammeln, das auf Basis biolumineszenter Mikroorganismen funktioniert.

Wie auf dem Bild zu sehen, wird das Nachtlicht mit einer Suspension der biolumineszenten Organismen gefüllt und hat die Form eines kleinen Dinosauriers. Die Wahl der Form des Behälters ist dabei sicherlich nicht von ungefähr gekommen, der Dino bezieht sich dabei auf die biolumineszenten Dinoflagellaten, die im Inneren des Nachtlichts ihren Dienst versehen.

Biolumineszente Organismen gibt es verschiedene. In diesem Fall soll Pyrocystis fusiformis in die Pflicht genommen werden.Dinoflagellaten können in Behältern jeglicher Größe gezüchtet werden. Sie funkeln im Dunkeln wie helle blaue Lichter. Die im Ozean lebenden Algen können sehr hohen Dichten erreichen, wenn Sie unter Zugabe von Nährstoffen im Überschuss kultiviert werden. In der Nacht, erzeugen diese Organismen ein blaues Licht, wenn sie geschüttelt oder verwirbelt werden. Das Leuchten der Deinoflagellaten wird durch eine chemische Reaktion erzeugt.

Insgesamt eine spannende Sache, auch wenn der Leuchteffekt nicht beliebig oft am Stück wiederholbar ist. Ich habe mich selbst einmal mit der Entwicklung eines Experimentier-Kits „Leuchtalgen“ für Jugendliche beschäftigt. Leider musste ich lernen, dass die Sicherheitsauflagen hier in Deutschland streng und die Anforderungen an ein gelungenes Spielzeug / Experimentier-Kit für Kinder bei den Herstellern hoch sind.

Tatsächlich sind Prozesse in denen biologische Organismen kultiviert werden nicht unbedenklich. Auch wenn der Organismus als ungiftig gilt – wenn er nicht zum Verzehr freigegeben ist, schränkt sich das Alter der Zielgruppe beträchtlich ein und damit natürlich auch die Größe des Marktes. Zudem kann jegliche Kultivierung von Algen theoretisch auch zur unkontrollierten Zucht von unerwünschten Organismen führen, von denen eventuell ein Gefährdungspotential ausgehen könnte.

Auf Kickstarter hat Yonder Biology hat sein Ziel einer Finanzierung in Höhe von 50.000 Dollar bereits weit übertroffen. Sollten Sie auch Interesse an einem biolumineszenten Leucht-Dino haben, finden Sie hier weitere Informationen: Dino Pet

 Bild: Yonder Biology

P.S. Die Alge des Jahre 2013 war auch ein biolumineszenter Dinoflagellat. Hier erfahren Sie mehr über Lingulodinium polyedrum

 

Leave a Reply

Required fields are marked *.