permalink

0

Mehr Gründergeist für die (Algen-) Biotechnologie

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone ... thanks for sharing!

Innovationsakademie2013

Es ist wieder soweit – am 21/22.11 findet in Berlin die Innovationsakademie Biotechnologie statt, die guten Ideen eine Startförderung von 50.000 Euro verspricht. Wer sich also die Chance auf ein paar Euro, Spaß und jede Menge gute Kontakte nicht nehmen lassen will, sollte sich bis Ende September beim Projektträger Jülich bewerben.

Ich habe selber letztes Jahr an der Akademie teilgenommen und das erlebte in dem Artikel Innovationsakademie Biotechnologie mal dargestellt. Wer wissen will was auf ihn zukommen könnte kann hier mal reinlesen. Versprochen: Spaß ist ein Faktor, aber auch ausgedehnte Spaziergänge jenseits der eigene Komfortzone…

Was ist die Innovationsakademie Biotechnologie?

Die „Innovationsakademie Biotechnologie“ ist Bestandteil der „Gründungsoffensive Biotechnologie“ (GO-Bio) des BMBF und findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Bei der zweitägigen Veranstaltung am 21. und 22.11. in Berlin sollen Ideen für künftige biotechnologische Produkte und Dienstleistungen entstehen. Als Startpunkt dienen dabei nicht neue Technologien, sondern eine Analyse von Marktchancen und unbefriedigten Kundenbedürfnissen.

Wer kann und soll sich bewerben?

Gesucht werden jüngere Menschen, die Lust am Entwickeln einer Geschäftsidee haben. Ob Sie ein lebenswissenschaftliches Fach (z. B . Biologie, Pharmazie, Medizin, Biochemie, Biophysik, Bio-verfahrenstechnik) studiert oder einen kaufmännischen Hintergrund haben, sich für besonders kreativ oder eher für einen Macher-Typ halten, ist nicht ausschlaggebend. Wichtiger sind Neugierde, Aufgeschlossenheit und ein erkennbarer Wille, auch ungewöhnliche Dinge energisch anzupacken. Aufgrund einer beschränkten Teilnehmerzahl (ca. 50 Personen) behält sich das BMBF eine Auswahl vor. Bis zum 30. September können Bewerbungen beim Projektträger Jülich eingereicht werden.

Was bringt’s?

Geboten wird die Chance, zusammen mit Teilnehmern der „Gründungsoffensive Biotechnologie“ und erfahrenen Wirtschaftsexperten auf neue Geschäftsideen für den Life-Science-Sektor zu stoßen und diese auszuarbeiten. Die Teilnahme an der „Innovationsakademie Biotechnologie“ ist kostenlos, Reise- und Übernachtungskosten können erstattet werden. Originelle Geschäftsideen können eine Startförderung von 50.000 € für eine neunmonatige Sondierungsphase erhalten.

Mehr Infos:

Flyer zur Innovationsakademie   |   Website

Quelle: BMBF 

 

Leave a Reply

Required fields are marked *.